Allgemein

Film „Gipsy“ erstmals im Fernsehen

Veröffentlicht
Rukeli

Der Film  GIBSY  –  Die Geschichte des Boxers Johann Rukeli Trollmann von Eike Besuden mit Hannelore Elsner und Hannes Wegener
 wird erstmals im Fernsehen ausgestrahlt, und zwar am 2. Februar ab 11:30 Uhr im NDR-Fernsehen.

Der Film erzählt die Geschichte unseres Vereinsmitglieds Rukeli, der sensationell 1933 die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht gewinnt. Nur kurze Zeit später  wird ihm diese Meisterschaft wieder aberkannt, weil er ein Sinto ist. Er will sich das nicht gefallen lassen und geht aus Protest – als Karikatur eines Ariers – mit weiß gepuderter Haut und hellen Haaren in den nächsten Kampf. Eine dramatische Entscheidung.

„Gibsy“ ist ein ganz außergewöhnliches Beispiel für Zivilcourage im Dritten Reich.